Sechs Eigenschaften, die Gemeindegründer haben sollten

gemeindegründer - das abenteuer beginnt

Gemeindegründung ist ein herausfordernder und lohnenswerter Dienst. Neben einem klaren Ruf von Gott brauchen Gemeindegründer bestimmte Eigenschaften. Erfahrung zeigt uns sechs Eigenschaften, die sie haben sollten.

Gemeindegründer gewinnen Herzen

Gemeindegründer werden von einem starken Traum einer besseren Wirklichkeit angetrieben. Das ist aber nur die halbe Miete. Gemeindegründer sind ebenso in der Lage, Herzen für diesen Traum zu gewinnen. Sie sind Menschen, denen wir uns gerne anschließen wollen. Und ihr Traum wird unser Traum!

Gemeindegründer lieben es, Zeit mit Menschen zu verbringen. Sie knüpfen gerne außerhalb frommer Räume Kontakte und gewinnen Nichtkirchgänger für die Kirche, die sie gründen. Weiterlesen „Sechs Eigenschaften, die Gemeindegründer haben sollten“

Buchempfehlung: Von der Kunst, sich selbst zu führen

In dem Buch „Von der Kunst, sich selbst zu führen“ schreibt Thomas Härry über eine Kernkompetenz für reife Persönlichkeiten und erst recht für Christen mit Führungsverantwortung.

Was mir sehr gut gefällt, es ist kein Plädoyer für noch mehr Selbstdisziplin. „Von der Kunst, sich selbst zu führen“ ist ein Buch, das entspannt. Diese Lektüre zeigt mir einen Weg, auf dem ich gelassen mein Bestes geben kann und gleichzeitig erfüllt und glücklich leben darf.

Vier Hauptbereiche

Thomas Härry beschäftigt sich mit vier Hauptbereichen:

Selbstverantwortung

Hier wurde mir sehr deutlich, dass ich in meinem Leben ein Wörtchen mit zu reden habe – und es auch tun sollte. Wenn ich mich nicht gut fühle, oder Dinge nicht so glatt laufen, dann ist es viel einfacher mein Blick nach außen zu richten, um die Ursachen dafür zu finden. Erst, wenn ich Verantwortung für meine Emotionen und mein Verhalten übernehme, erst dann bin ich auch in der Lage mich selbst zu führen. Weiterlesen „Buchempfehlung: Von der Kunst, sich selbst zu führen“

Wie geht es am besten weiter?

Wie geht es am besten weiter? Das ist eine gute Frage, denn es gibt ein Gefühl im Leben auf das ich gerne verzichten würde. Das Gefühl in jedem Augenblick fünf verschiedene Dinge tun zu müssen. „Wie geht es am besten weiter? (What’s Best Next)
ist auch der Titel eines Buches, das ich vor kurzem gelesen habe. Es liegt zurzeit auf meinem Schreibtisch. So lange bis ich es schaffe einige wertvolle Tipps und Gedanken in meiner Tages- und Wochenabläufe zu integrieren.

Über die Jahre habe ich mich immer wieder mit dem Thema Zeit- und Selbstmanagement beschäftigt. Dennoch habe ich stets das Gefühl, dass ich ständig dabei bin Aufgaben von meinen To-do-Listen (ja, ich habe mehrere Listen) abzuarbeiten. Weiterlesen „Wie geht es am besten weiter?“