Liebe Freunde,

die Welt verändert man am besten gemeinsam. Deshalb ist es für uns ein riesen Vorrecht gemeinsam mit euch für Gottes Mission in Ostdeutschland unterwegs zu sein.

 

Zwischen Kaffee und Nudelsalat

Ein Bericht von Corinna und Wolfgang Brandes

Gottesdienst in Arnstadt heißt dort „Sonntag mit Freunden“, findet 2x im Monat statt, beginnt ab 10 Uhr gemütlich im Vorraum der Turnhalle mit Kaffee und Keksen. Nach fetzigem Lobpreis und einer kurzen Predigt, gibt es noch ein Mittagessen.

Ist das echter Gottesdienst? Das wollen wir selbst erleben. Also auf nach Arnstadt.

Da sitzen Menschen unterschiedlicher Herkunft, jeden Alters und sogar unterschiedlichen Glaubens. All das, ist jedoch nicht entscheidend. Entscheidend ist, sie kommen und hören zu.

Wir spüren, diese Menschen sind auf der Suche, haben Fragen und wollen Antworten. Und wir können in den Gesichtern und Gesprächen entdecken, sie fühlen sich an diesem Platz zu Hause und angenommen, so wie sie sind. Sie können auftanken und neue Hoffnung schöpfen. Sie lernen, sie sind nicht alleine mit ihren Sorgen und Nöten, da ist jemand, der ihnen zuhört. Sie erfahren, dass sie wertvolle Menschen sind und dass sie geliebt werden. Da wird ein Samen gelegt, der wachsen und reifen kann.

Ganz besonders ist das in den Gesichtern der Kinder zu sehen. Kinder sind unverstellt und ehrlich – und die Begeisterung, die Freude, die die Kinder ausstrahlen ist so ansteckend. Sie wirken glücklich und frei, obwohl das Leben außerhalb dieser 4 Stunden ganz bestimmt nicht immer einfach für sie ist und war.

Wir spüren da passiert Großartiges und diese Arbeit wird dringend gebraucht. Wir sind dankbar, dass es Menschen wie James und Christel, und das gesamte Team der Gemeindegründung in Thüringen und Sachsen-Anhalt gibt, die bereit sind ihre Komfortzone zu verlassen um mit hohem persönlichem Engagement diesen Menschen die Frohe Botschaft von Jesus bringen.

Um zu unserer Frage vom Beginn zurück zu kommen ob das echter Gottesdienst ist: Darauf gibt es nur eine Antwort: JA, das ist echter, richtiger Gottesdienst – Dienst am Nächsten im Auftrag Jesu!

Vielen Dank für diese bereichernde, wundervolle Erfahrung. Vielen Dank für den großartigen Sonntag mit Freunden.

Wir brauchen eine neue Schlagzeile

In den letzten Jahren konnte man unter anderem in der Presse folgende Schlagzeilen lesen:

„Kaum ein Ostdeutscher glaubt an einen Gott“. „Ostdeutsche sind größte Gott-Zweifler der Welt“

Wir brauchen eine neue Schlagzeile. Wir träumen davon, dass die Schlagzeile einmal lautet: #ostdeutschlandglaubt.

Und die Chancen stehen gut. Das Johannes Evangelium beginnt mit der Mitteilung: „Es war ein Mensch, von Gott gesandt, der hieß Johannes.“ Gott erfüllt seine Absichten in unserer Welt durch Menschen, die von ihm gesandt sind.

Auch Gottes Geschichte, die er in Ostdeutschland schreibt beginnt mit der Ansage:

„Es war ein Mensch, von Gott gesandt, der hieß … Marco, Rebekka, Benny, Vero, Kevin, Katharina, Daniel, Sandy, Christel, Lydia, Jonathan, Christian, Christina, Johanna, Niels, Tini … von Gott gesandt nach Ostdeutschland, damit #ostdeutschlandglaubt.

Ab September sind wir als Team zusammen unterwegs, um zu erleben wie Jesus Geschichten der Hoffnung, der Versöhnung und der Heilung im Leben von einzelne Menschen schreibt. Es sind Geschichten, die wir uns in aller Ewigkeit erzählen werden. Es ist die Geschichte von #ostdeutschlandglaubt.

#ostdeutschlandglaubt möglich machen

Indem du gehst
Werde Teil der Mission vor Ort:
  • Für unsere KirchenGründung in Arnstadt suchen wir eine/einen LobpreisleiterIn und KindermitarbeiterInnen.
Indem du betest
Gerne darfst du mitbeten für
  • Passende Räumlichkeiten für KirchenThür in Erfurt
  • Einen guten Start für unsere neuen Gründungen in Erfurt, Weimar, Eisenberg und Sachsen-Anhalt.
  • LobpresleiterIn für Arnstadt.
  • KindermitarbeiterInnen für Arnstadt und Bad Blankenburg
Indem du gibst

Unsere Mission ist Menschen Gott näherzubringen. Diese Mission können wir nicht alleine erfüllen. Wir brauchen deine Unterstützung.

Zurzeit brauchen wir Finanzen für folgende Projekte:

GGStart

Durch dieses Projekt ermöglichen wir junge GemeindegründerInnen eine Anschubfinanzierung. Unser aktuelles Ziel ist es vier neue Gemeinden zu starten.

Räumlichkeiten

Junge LeiterInnen lieben es in der Nähe von erfahrene Leiter zu sein. Um diese Nähe leben zu können, brauchen wir die passenden Räumlichkeiten.

Christel & James

Wir sind da, um junge LeiterInnen fit zu machen, die in Ostdeutschland neue Kirchen starten, damit Menschen mit Gott neu starten können. Deine Investition befähigt uns, diese Mission zu erfüllen.

Ganz herzlich, Eure

 

 

 

 

 

James und Christel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*