Fang an, bevor Du dazu bereit bist! In Gemeindegründung fangen wir höchst wahrscheinlich nicht als Experten an. Wenn wir dennoch starten, haben wir die Chance auf dem Weg zu Experten zu werden. Aber wir müssen anfangen, auch wenn wir noch nicht dazu bereit sind.

Jesus selbst gibt seinen Leuten das Startsignal, bevor sie dazu bereit sind:

Und als sie ihn sahen, warfen sie sich vor ihm nieder; einige aber zweifelten. Und Jesus trat zu ihnen und redete mit ihnen und sprach: Mir ist alle Macht gegeben im Himmel und auf Erden. Geht nun hin und macht alle Nationen zu Jüngern … Matthäus 28, 17 – 19a

Die Freunde von Jesus wissen was er drauf hat. Kranke wurden spontan geheilt. Das Wetter übernatürlich beruhigt. Er wurde hingerichtet, doch der Tod war zu schwach um ihn zu halten. Und nun steht er von ihnen. Jetzt müssten die doch wissen, für diesen Gott ist kein Ding unmöglich. Jetzt kann es losgehen. Aber so war es nicht.

Einige aber zweifelten! Waren sie für diese Aufgabe vorbereitet? Nein! Sie zweifelten. Jesus macht aber keinen Rückzieher. Er übergibt Menschen, die Zweifel haben, eine Aufgabe. Er fordert sie regelrecht dazu auf, anzufangen, bevor sie dazu bereit sind.

Warum fällt es uns oft so schwer Neues anzufangen?

Es gibt wenig Sicherheit und viel Chaos

Wir tun uns oft schwer etwas anzufangen, weil das Neue ein Gefühl der Unsicherheit in uns auslöst. Das Bestehende ist erprobt. Das Bekannte, damit kennen wir uns aus. Aber, wir haben unsere Zweifel, sind verunsichert und zögerlich, weil das Neue unbekannt, unerprobt und ganz anders ist. Da gibt es wenig Sicherheit und viel Chaos.

Am Anfang ist die neue Sache selten so gut, wie das Bisherige war. Aber wenn Du darauf wartest, bis die Alternative von Anfang an besser ist als der Status quo, wirst Du nie anfangen. [Seth Godin / Zitiert in On the Verge: A Journey Into the Apostolic Future of the Church (Exponential)]

Bevor Thomas Edison seine Glühbirne erfand, erfand er 1.800 Wege wie eine Glühbirne nicht funktioniert. Columbus war auf der Suche nach Indien als er Amerika entdeckte. Bahnbrechende, lebensverändernde und bedeutungsvolle Ergebnisse, groß oder klein, sind nicht sofort da. Sie entstehen dort, wo sich Menschen mutig in das Chaos des Neuen hineinbegeben. Trotz Zweifel und Verunsicherung fangen sie an, bevor sie dazu bereit sind.

In Gemeindegründung fangen wir höchst wahrscheinlich nicht als Experten an. Wenn wir dennoch starten, haben wir die Chance auf dem Weg zu Experten zu werden. [James Ros]

Ausreden, Alibis und weitere Million Gründe

Unser Feind dabei ist nicht unser Mangel an Vorbereitung. Auch nicht die Schwierigkeit unseres Projektes, dass wir anfangen wollen. Genauso wenig ist es der Mangel an Ressourcen, ob Zeit oder Finanzen.

Unser Feind ist das Geratter unseres Gehirns, das, wenn wir es nur eine Nanosekunde Zeit lassen, anfängt Ausreden, Alibis, und weitere Millionen Gründe zu produzieren, warum wir nicht tun können / sollen / werden, was wir wissen, dass wir tun müssten. [Steven Pressfield, Do the Work: Overcome Resistance and Get Out of Your Own Way]

Es gibt dafür nur eine Lösung: Fang an, bevor du dazu bereit bist.

2 Gedanken zu “Fang an, bevor Du dazu bereit bist!

  1. Lieber James, das ist es!
    Ich war keine Krankenschwester, als ich nach Schwieberdingen kam und bin jetzt auch keine mehr.
    Inzwischen haben wir in Schweinfurt brennende Nachfolger kennen gelernt und wagen Neues. Ziel der Vision – Anbetung, Gebet, Fürbitte für Schweinfurt und die Welt an sieben Tagen in der Woche und 24 Stunden am Tag. Und es geschehen neben Anfechtung und Unsicherheit auch Zeichen und Wunder.
    Herzliche Grüße von Helmut und Margarete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*