Reinhard Meyer, Leiter von Gemeinsam Gemeinde Bauen, Ausbilder von Coaches, im Leitungsteam des Gemeindegründungswerkes:

James Ros ist mir inzwischen seit vielen Jahren bekannt. Wir arbeiten zusammen im Leitungskreis von Partner für Gemeindegründung, dem Gemeindegründungswerk des BFP. Dabei habe ich eine Reihe von Dingen an ihm schätzen gelernt, von denen ich drei nennen möchte.

  1. Sein Herz für die Menschen, die Gott noch nicht kennen: Das Anliegen, Gottes Liebe zu den Unerreichten zu bringen, ist ganz offensichtlich die Antriebskraft für sein Engagement in der Gemeinde sowie im übergemeindlichen Dienst. Es geht ihm nicht um Positionen oder sichtbaren Erfolg. Es geht ihm darum, Dinge anzustoßen, die etwas in Bewegung setzen, um das Reich Gottes nach vorne zu bringen.
  2. Seine Gabe, Menschen zu motivieren: Authentisches Auftreten gepaart mit innerer Überzeugungskraft und effektiver Kommunikation gewinnen die Herzen der Menschen in seinem Umfeld. Dadurch kann er die Anliegen, die Gott ihm aufs Herz gelegt hat, seinen Mitmenschen und Mitstreitern auf eine Weise nahe bringen, dass diese sich gerne anstecken lassen.
  3. Vision und Strategie: James ist in der Lage, sowohl das große Bild zu erkennen, das Ziel, auf das wir zugehen, sowie auch die notwendigen kleinen Schritte zu erarbeiten, um dort hinzugelangen. Mit diesen beiden Fähigkeiten kann er in jeder Teamsituation einen wertvollen Beitrag leisten. Das haben wir im Gemeindegründungswerk sehr zu schätzen gelernt.

Was die Pläne von James betrifft, nach Thüringen zu ziehen und beim Aufbau Ost mitzuhelfen, so begrüße ich diesen Schritt sehr. Wir brauchen jede erdenkliche Hilfe in den Neuen Bundesländern, wo der Glaube an Gott in einem weltweiten Vergleich an letzter Stelle steht! James wird sowohl in Thüringen wie auch für die Initiative Ost „Gemeinsam Gemeinden bauen“ eine große Bereicherung und Verstärkung sein. Darauf freue ich mich schon sehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*